18. Mühlenfest lädt ein

Reinmar der Riese, Jaqueline und Chantall und Knitterfreies noch nach Jahrzehnten

files/gallery_creator_albums/muehlenfest-2015/DSCN3707.JPG files/gallery_creator_albums/muehlenfest-2015/DSCN3726.JPG files/gallery_creator_albums/muehlenfest-2015/DSCN3755.JPG

Auch in diesem Jahr lädt der Kulturverein Plessa e.V. Pfingstsonntag wieder zum Mühlenfest an der Elstermühle ein. Handwerkliche Traditionen, Kunsthandwerk und regionale Produkte werden wie in den Vorjahren wieder im Vordergrund stehen. Das Programm steht und Kinder wie Erwachsene können auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm gespannt sein.

Beginnen wollen die Kleintierzüchter aus Plessa mit einem Hähnewettkrähen. Das Jugendblasorchester der Lindenschule Plessa spielt Unterhaltsames und Vergnügliches und zeigt dabei, was die kleinen Musiker im vergangenen Jahr gelernt haben.

Höhepunkt des Kinderprogramms wird in diesem Jahr der größte Gaukler der Welt sein. 2 Meter grandioser Spaß! Reinmar der Riese jongliert mit Messern, Bällen, Keulen und Diabolo und zaubert mit kleinen und großen Zuschauer. Ab 18.00 Uhr können Sie dann „Rattenscharf“ mit Ursula von Rätin erleben – ein Figurentheater mit scharfem Biss und ganz aus Rattenperspektive. Ursula ist einfach grandios: schlagfertig, frech, kühn, verletzlich, zänkisch, zickig, verliebt, traurige – kurz gesagt: sehr menschlich.

Am Abend geben sich dann die Mühlenmugger die Ehre. Rockklassiker u.a. von den Beatles, den Rolling Stones, CCR, Pink Floyd und vielen anderen wollen sie zum Besten geben.

Mit „Präsent 20“ will Familie Alkier in diesem Jahr  „Knitterfreies noch nach Jahrzehnten“ aus dem Schrank holen. "Präsent 20" wurde zum 20-jährigen Bestehen der DDR erfunden. Zunächst als robustes Hosen- oder Rockmaterial geschätzt, stank der Stoff schon bald manchem Bürger gewaltig, weil er Feuchtigkeit nicht gut transportieren konnte und mit ihm immer ein leichter Schweißgeruch einherging. War die Chemiefaser auch schweißtreibend, so erfreute sie sich doch schnell großer Beliebtheit. Hosen und Röcke aus "Präsent 20" waren knitterarm und ließen sich problemlos zu Hause in der Maschine waschen. So kam es, dass der Stoff in manchem Kleiderschrank sogar das Ende der DDR überdauerte. Kleider, Festkleider, Pullover, „das ganze alte Gelumpe“ wollen Wolfgang und Christine Alkier Pfingstsonntag zeigen.

Mit Jacqueline und Chantal kommen zwei weitere „Gäste“, die den Kindern gefallen werden: Nachdem Sylvio Wiesner mit seinem Eselwagen schon seit ein paar Jahren in Döllingen die Weihnachtsrunde dreht, kommt er nun zum Mühlenfest und wird mit seinem Gespann den einen oder anderen kleinen Zuschauer zum Mitfahren einladen.

Eine Reihe Händler hat ebenfalls schon zugesagt. So lockt z.B. Familie Leschnick aus Dransdorf mit Pflanzen für Balkon und Garten, die Niederlausitzer Heidemanufaktur bietet hausgemachte Liköre, Chutneys und andere Köstlichkeiten, und Beatrice Freiwald bringt liebevoll gestaltete Tiere aus Ton mit .CD

Pfingstsonntag, 15.05.2016, ab 10.00 Uhr

Zurück