Auf Tuchfüllung mit Glasperlen, Holz und Ton

    Kulturverein Plessa lädt zum Kreativmarkt in das Kulturhaus ein - Immer auf der Suche nach etwas Neuem

Treffpunkt regionaler und überregionaler Kunsthandwerker und Anziehungspunkt für alle Hobbybastler aus Nah und Fern ist auch in diesem Jahr wieder der Kunst- und Kreativmarkt in Plessa. Nun schon zum zehnten Mal lädt der Kulturverein Plessa e.V. in das Kulturhaus ein, und zwar für Samstag, den 03. November. Im Kulturhaus präsentieren rund 50 Hobby- und Freizeitkünstler wieder selbst erschaffene Kunstwerke, hochwertige Unikate, nicht Alltägliches und Schönes und laden zu Mitmachaktionen und Workshops ein. In zahlreichen Kursen können die Besucher selbst kreativ werden, den Umgang mit Fimo, Holz und Ton und anderen Materialien erlernen und Unikate selbst erstellen.

Im gesamten Kulturhaus werden Sterne, Räuchermännchen, Weihnachtsbäume aus Holz, Keramik, Wolle, Glas und Papier, Glasperlen, Handgewickeltes, Naturmaterialien und vieles andere mehr zu sehen sein.

Auch in diesem Jahr hatten sich schon im Vorfeld zahlreiche Hobby- und Freizeitkünstler angemeldet. Manch einer hatte sich schon zum letzten Kreativmarkt angemeldet, um tatsächlich mit dabei sein zu können. Die Stellplätze waren daher schnell vergeben und tatsächlich wird wieder jeder verfügbare Winkel belegt sein. Besonders freut den Plessaer Kulturverein, daß viele neue Kunsthandwerker mit dabei sind und ihre Werke zeigen werden. „Wer selbst mit Handanlegen will, kann in diesem Jahr beim Brandenburger Seniorenverband Engel basteln oder Geschenkumschläge herstellen“, sagt Claudia Drews, Vereinsvorsitzende und Organisatorin des Kreativmarktes. „Rainer Schmidt hat ein Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel entworfen und wer will, kann sich an seinem Stand in Geschicklichkeitsspielen versuchen. Bei Petra Dämmig kann man mit Naturmaterialien basteln und bei Matthias Voigt Weihnachtsdeko aus Holz selber herstellen. Das ist aber noch lange nicht alles, was es zu sehen gibt und wo jeder sein eigenes Kunstwerk herstellen kann“, verrät sie. Man darf also wieder gespannt sein.

Samstag, 03.November 2018, 10.00 – 18.00 Uhr, Kulturhaus Plessa, Platz des Friedens 1.

Zurück